Große Pläne für britische Urlauberhochburg Magaluf Vorgestellt

Bewertung abgeben
(0 Stimmen)
Futureland: Im Ortskern von Magaluf entsteht derzeit ein Hotel- und Freizeitkomplex mit der größten Wasserbrücke Europas. Futureland: Im Ortskern von Magaluf entsteht derzeit ein Hotel- und Freizeitkomplex mit der größten Wasserbrücke Europas. Meliá Hotels

Sauforgien, Sex auf offener Straße und jede Menge Randale: Die britische Urlauberhochburg Magaluf im Südwesten von Palma genießt seit vielen Jahren ein echtes Schmuddel-Image. Die Gemeinde Calviá sowie der örtliche Hoteliersverband planen jetzt eine Radikalkur. Statt billigen Unterkünften, Bars und Hamburger-Buden sollen in Magaluf luxuriöse Hotels, edle Boutiquen und exklusive Lokale entstehen. Geplant sind ebenfalls der Bau von neuen Sportstätten sowie die Neuanlage von Grünflächen und Parks. Absolutes Highlight soll nach Vorstellungen der Hotelgruppe Meliá die derzeit im Bau befindliche "größte freischwebende Wasserbrücke Europas" werden, die zwei große Hotel- und Shopping-Komplexe miteinander verbinden wird. Bis Ende des Jahres soll Magaluf so zu einer echten Vorzeige-Reise-Destination auf Mallorca werden. 

 

Einloggen zum kommentieren