Hotelpreise auf Mallorca stets gekoppelt an Produktqualität
 
Dienstag, 14 März 2017
Die Hotelketten auf den Balearen sowie die Hoteliersvereinigung FEHM auf Mallorca haben den Touristikkonzern TUI scharf kritisiert. Dessen Produktchef Stefan Baumert hätte sich im Rahmen der ITB, so der Vorwurf, negativ über den Mallorcatourismus geäußert.
Baumert hatte eingeräumt, dass Familien angesichts der gestiegenen Preise auf der Insel möglicherweise eher auf unsichere Urlaubsregionen ausweichen würden. Dem wiedersprachen jetzt Hoteliers und Tourismusministerium. FEHM-Präsidentin Inmaculada Benito erklärte, die Branche tue alles, um eine Konsolidierung zwischen Preisgestaltung und Qualität zu schaffen. Nicht allein der Preis entschieden über den Urlaub auf Mallorca, sondern vielmehr die vielen Vorteile gegenüber anderen Urlaubsregionen. Höhere Preise gingen stets mit einer gestiegenen Qualität des Produktes einher. (Bild: Inmaculada de Benito/FEHM)



 
 
Jetzt auch im Appstore

Appstore
 
SGI Mallorca Immobilien vom Profi
 
Das Inselmagazin Mallorca Bauen & Wohnen