Lizenz für Ferienvermietung auf Mallorca: 4.000 Euro pro Gästebett Vorgestellt

Bewertung abgeben
(0 Stimmen)

Wer seine Immobilie auf Mallorca als private Ferienunterkunft vermieten will, muss tief in die Tasche greifen. Nach vorgestellten Plänen der balearischen Landesregierung soll die Lizenz für einen Unterkunftsplatz bei Einfamilienhäuser 4.000 Euro betragen. Die Lizenzgebühr, die einmalig gezahlt werden muss, wurde vom Konsortium der balearischen Gästebettenbörse festgelegt. Hoteliers müssen für einen Bettenplatz das gleiche zahlen. Im Falle von Apartments liegt die Lizenzgebühr bei einmalig 1.000 Euro pro Schlafplatz. Die Gebühren können über maximal drei Jahre in Raten bezahlt werden. 

Einloggen zum kommentieren